weiterbenutzung von windows 10

Der Offtopic-Treff auf phpBB.de - Hier ist (unter Beachtung des phpBB.de-Knigges) fast alles erlaubt :-)
Benutzeravatar
gn#36
Administrator
Administrator
Beiträge: 9247
Registriert: 01.10.2006 16:20
Wohnort: Ganz in der Nähe...
Kontaktdaten:

Re: weiterbenutzung von windows 10

Beitragvon gn#36 » 29.11.2015 18:43

Jetzt mal ungeachtet der Lizenzproblematik: Wenn man identische Installationen von Windows auf viele Rechner mit unterschiedlicher Hardware übertragen will, dann gibt es die Möglichkeit der Generalisierung: Im Grunde richtet man einen Rechner von der Software her so ein wie man das gerne hätte und lässt dann vom Windows Tool, alle Hardwarespezifischen Dinge rauswerfen (und die Lizenzen ebenfalls, ich habe das bisher nur mit Win 7 gemacht, da muss man anschließend jedes einzelne System noch mal neu aktivieren). Anschließend zieht man ein Image vom Rechner, was man dann auf beliebigen Rechnern mit ausreichender Festplattengröße aufspielen kann, beim ersten Systemstart werden die Treiber wie bei einer Neuinstallation installiert, soweit das möglich ist. Auf die Weise habe ich bereits ganz ohne Probleme Images von einem AMD System auf ein Intel System mit Nvidia GPU übertragen ohne 10x die selbe Software wieder neu zu installieren. Ich weiß leider auch nicht, ob das Tool in allen Versionen von Windows zur Verfügung steht (also Professional vs. Home Versionen z.B.). Gedacht ist das wohl für Hardwareanbieter, die angepasste Windowsinstallationen vorinstallieren wollen oder auch für Firmen, die auf vielen möglicherweise unterschiedlichen Rechnern das selbe Image installieren wollen.
Begegnungen mit dem Chaos sind fast unvermeidlich, Aber nicht katastrophal, solange man den Durchblick behält.
Übertreiben sollte man's im Forum aber nicht mit dem Chaos, denn da sollen ja andere durchblicken und nicht nur man selbst.

Talk19zehn
Ehemaliger
Beiträge: 4561
Registriert: 08.06.2009 12:03

Re: weiterbenutzung von windows 10

Beitragvon Talk19zehn » 29.11.2015 20:10

BTW:
Hi, schön und gut seitens Bill gemeint, -- *nur wer soll in den Anwendungen / Konfigurationen durchsteigen? Das eigene Vorhaben korrekt installieren? Ich bin maßlos enttäuscht, da "Versprechen" (Ankündigungen) nicht hielten, was sie augenscheinlich versprachen; Mein Win7/Ultimate funktioniert und ich setzte vor Tagen zurück. Es ist seit Jahren das erste Mal, dass ich ein derartiges Dilemma seitens MS meinerseits zur Kenntnis nehmen musste.

*Eines meiner Systeme: Phönix Award Bios, AMD V -- 6000+ :-?
Prozessor: Ab AMD 5000 Athlon 64x2 Dual Core ist mMn eine Virtualisierung drinnen - aber wo - ...
Trauriges Fazit :cry:

Grüße

Charlie_M
Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 17.07.2008 13:09
Kontaktdaten:

Re: weiterbenutzung von windows 10

Beitragvon Charlie_M » 01.12.2015 10:36

Im Prinzip ist Windows 10 nicht viel anders als Windows 7. Klar dürfte sein: man muss natürlich die Anwendungen und Anpassungen seinen Bedürfnissen konfigurieren.
Dafür gibt es jetzt im neuen Menü auch reichlich Optionen.

Zum Testen empfehle ich das in einer VM zu machen. Allerdings nur zum Testen, da auch eine VM als eigenständiger PC angesehen wird und daher auch eine Lizenz verlangt wird.

@ gn#36
Die Version (Pro, Home etc.) ist unerheblich. Allerdings reicht m.E. das Tool Sysprep alleine nicht aus um alle gewünschten Anpassungen für ein Image bereitzustellen.
Dazu benötigt man eine Datei:
https://technet.microsoft.com/de-de/lib ... 80(v=ws.10).aspx#ex1
welche man selbst erstellen kann (wer da durchblickt :D )
Mir ist das nur mit dem WAIK Tools (https://www.microsoft.com/de-de/downloa ... px?id=5753) vernünftig gelungen.
Ich denke das dürfte hier allerdings für die Wenigsten in Frage kommen, Anleitungen etc. gibt's dazu auch reichlich im Netz zu finden.
Zuletzt geändert von Charlie_M am 01.12.2015 22:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
gn#36
Administrator
Administrator
Beiträge: 9247
Registriert: 01.10.2006 16:20
Wohnort: Ganz in der Nähe...
Kontaktdaten:

Re: weiterbenutzung von windows 10

Beitragvon gn#36 » 01.12.2015 19:53

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sysprep für die in meinen Augen wichtigsten Dinge reicht. Systemeinstellungen, zusätzliche User und installierte Software lassen sich übernehmen, viel mehr braucht man doch meist nicht. Einfach das zuerst installierte Windows so einrichten wie man es auf allen Rechnern haben will und anschließend generalisieren. danach darf man es nur nicht aus Versehen wieder starten bevor man es für die anderen Rechner geklont hat. Das einzige was das nicht von selber kann ist klonen, aber dafür kann man ja beliebige verfügbare Software nutzen (z.B. Clonezilla o.ä.). Und die Lizenzen muss man anschließend auf jedem Rechner neu einrichten, die werden mit entfernt.

Eine Automatische Installation in dem Sinne ist das so nicht, schließlich muss ich nach wie vor dafür sorgen, dass das Image auf dem Rechner landet und diesen dann anschließend starten. Aber sehr gut praktikabel und wenig Aufwand für eine kleine Gruppe von unterschiedlichen Rechnern.
Begegnungen mit dem Chaos sind fast unvermeidlich, Aber nicht katastrophal, solange man den Durchblick behält.
Übertreiben sollte man's im Forum aber nicht mit dem Chaos, denn da sollen ja andere durchblicken und nicht nur man selbst.

Charlie_M
Mitglied
Beiträge: 1209
Registriert: 17.07.2008 13:09
Kontaktdaten:

Re: weiterbenutzung von windows 10

Beitragvon Charlie_M » 01.12.2015 23:03

Wenn man User kennt ja..
Mit dem Administrator-Account erstellt bekommst Probleme mit User Shell Folder sowie User Folder (Registry), da diese dann auf den Administrator Account zeigen.
Vereinzelt gibt es Software die noch auf die Einstellung zugreifen...

Im Prinzip sollte es aber reichen, da stimme ich zu.


Zurück zu „Smalltalk“