Impressum ja oder nein ?

Der Offtopic-Treff auf phpBB.de - Hier ist (unter Beachtung des phpBB.de-Knigges) fast alles erlaubt :-)
Benutzeravatar
BNa
Valued Contributor
Beiträge: 2864
Registriert: 12.04.2010 23:51
Kontaktdaten:

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von BNa »

War immer top und seit dem keine Probleme/Anschreiben/egal-was/etc.

https://dsgvo-muster-datenschutzerklaer ... schutz.de/
Benutzeravatar
oxpus
Ehemaliges Teammitglied
Beiträge: 5318
Registriert: 03.02.2003 12:33
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von oxpus »

@algeciras
Kein Thema, aber bitte meine Äußerungen auch nicht falsch verstehen:
Schnell tappt man zu den Themen Datenschutz und Impressum in die Falle einen Kommentar zu posten, welcher rechtlich relevante Einschätzungen beinhaltet oder gar als Rechtsberatung ausgelegt werden könnte. Solche Beiträge können für den Verfasser sehr schnell nach hinten losgehen (ich spreche da aus den Erfahrungen, die ich in einem anderen Forum leider immer wieder miterleben darf).

Was ich Dir letztlich mitgeben kann:
Versuche Dich mit dem Thema Impressum/Datenschutz auf mehreren Wegen zu informieren und nicht nur auf einer Webseite oder allein hier im Forum nach "Deiner" Lösung zu suchen.

Die eine Lösung kann (und darf) Dir hier keiner geben, sondern lediglich Tipps veröffentlichen, wie BNa mit einem Link auf eine der unzähligen Webseiten mit Tools und Infos zum Datenschutz verweist (und auch in anderen Themen hier auf phpbb.de bereits veröffentlicht wurden).
Auch über Web-Suchmaschinen findet man zu Schlagwörter wie "Datenschutzerklärung" und "DSGVO" unzählige Seiten.

Letztlich dann eben auch ein Anwalt aufsuchen, besonders bei Unsicherheiten, der entweder das erstellte "Ergebnis" prüft oder eine für den eigenen Webauftritt passende Datenschutzerklärung formuliert. Natürlich nicht für lau, versteht sich...
algeciras hat geschrieben:Mir gehts hier um

a. Texte
b. Module / Angebote - die auch durch die Community bereitgestellt werden.
Äh, genau das wird hier wohl keiner machen, denn das wäre eher nicht erlaubt. Zumal ich mir persönlich nicht den Schuh anziehen würde, für deine (mir unbekannte) Webseite eine rechtssichere Datenschutzerklärung zu formulieren.
Grüße
OXPUS
Kein Support bei unaufgeforderten PNs, E-Mails oder auf anderem Weg!!
Benutzeravatar
algeciras
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 28.01.2021 23:55

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von algeciras »

Hallo und guten Tag Oxpus,

vielen Dank für deine schnelle Antwort - danke für deine Tipps und deinen Beitrag. Der ist sehr sehr wichtig.
Die eine Lösung kann (und darf) Dir hier keiner geben, sondern lediglich Tipps veröffentlichen, wie BNa mit einem Link auf eine der unzähligen Webseiten mit Tools und Infos zum Datenschutz verweist (und auch in anderen Themen hier auf phpbb.de bereits veröffentlicht wurden).
Auch über Web-Suchmaschinen findet man zu Schlagwörter wie "Datenschutzerklärung" und "DSGVO" unzählige Seiten.
Das sehe ich auch so. Also da hast du Recht.

Das Thema DSGVO hat, als es im Mai 18 veröffentlicht wurde erstmal voll in die Community - und in alle Bereiche die es (auch mit Webseiten) zu tun haben "eingeschlagen". Das war schon ein ordentlicher Hammer.

Mittlerweile kann man vllt. sagen, dass die ganz große Abmahnwelle ausgeblieben ist. Dennoch finde ich, dass du Recht hast:
Letztlich dann eben auch ein Anwalt aufsuchen, besonders bei Unsicherheiten, der entweder das erstellte "Ergebnis" prüft oder eine für den eigenen Webauftritt passende Datenschutzerklärung formuliert. Natürlich nicht für lau, versteht sich...

Das ists : Im Zweifelsfalle sollte man sich halt auch rechtlich absichern.

Viele Grüße und noch einen schönen Tag

Algeciras ;)
69bruno
Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 05.06.2020 08:21

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von 69bruno »

Hi,
ich will das geschriebene nicht kleinreden, ganz bestimmt nicht !
Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass es von unserer Regierung Schritte gegeben hat, die Abmahnwelle zu brechen.
Da ich das nicht alles erklären kann und möchte, verweise ich hier mal auf einen Artikel im Netz, der besonders auf Impressum und Datenschutz eingeht.
https://www.anwalt-daum.de/neues-anti-a ... atenschutz

Das man immer noch Vorsicht walten lassen muss, versteht sich hoffentlich von selbst.
Forum: cruiser-lounge.de
PHPBB-Version: 3.3.3 / Debian-Linux 10 / PHP-Version: 7.3
Benutzeravatar
oxpus
Ehemaliges Teammitglied
Beiträge: 5318
Registriert: 03.02.2003 12:33
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von oxpus »

69bruno hat geschrieben:
21.06.2021 14:58
[...]
Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass es von unserer Regierung Schritte gegeben hat, die Abmahnwelle zu brechen.
[...]
Jein.
Jetzt mahnen die Aufsichtsbehörden bei Datenschutzverstößen und in der Regel keine Anwälte.
Ob das besser ist, lasse ich jetzt mal unbeantwortet :lol:

Aber ich gebe Dir Recht: Die "klassische" Abmahnwelle blieb aus, auch in Bezug auf ein fehlendes oder falsches Impressum.
Zumindest hört man davon deutlich weniger in der Öffentlichkeit.
Grüße
OXPUS
Kein Support bei unaufgeforderten PNs, E-Mails oder auf anderem Weg!!
Benutzeravatar
algeciras
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 28.01.2021 23:55

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von algeciras »

moin oxpus und 69 Bruno,


vorweg: ich finde es sehr gut dass dieses Thema hier behandelt wird. Danke an Dich Tabou für das Starten dieses Threads
Danke auch für Scanialady, BnP und Tomshome für eure Beiträge hier.

Ich persönlich finde das ist ein wichtiges Thema - das viele viele phpBB-Betreiber interessiert.

Und ich halte es hier eben (auch) für ein Thema, dass die DSGVO-Thematik berührt - also genauer genommen die

a. DSGVO-Absicherung einer Web-Seite - die akt. Rechtslage u darüber hinaus:
b. Plugins zur PHPBB, insbes. solche, die unterstützen: also viele Best-Practice-Beispielen aus der phpBB-Welt

hier geht es mir um die DSGVO - und um juristische Fragen sowie auch um best practice - z.B. mit den Ergänzungen ( einige davon hab ich ohnen kurz erwähnt)

Im September 2018 wurde das Gesetz zur Förderung des Fairen Wettbewerbs als Referentenentwurf freigegeben. Dieser Entwurf muss(te) dann doch noch durch mehrere Lesungen: https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzge ... werbs.html
Es lohnt sich aber. Bitte seht euch die Anzahl an Kommentaren, Beiträgen und sonstigen Eingaben der Verbände an. Wie gesagt über 50 sehr interessante Texte.

vgl. https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzge ... werbs.html
Der Gesetzentwurf enthält eine Reihe aufeinander abgestimmter Maßnahmen zur Verhinderung eines Missbrauchs des bewährten Abmahnrechts sowie zur Verbesserung der Transparenz bei urheberrechtlichen Abmahnungen. Die ebenfalls vorgesehene Einführung einer Reparaturklausel im Designrecht dient der Verbesserung des Wettbewerbs bei formgebundenen Ersatzteilen im Interesse von Verbrauchern sowie des freien Ersatzteilhandels. Der Entwurf hat weit über 50 Beiträge, Kommentare und Anträge in der ganzen Bevölkerung - besonders aber von Verbänden hervorgerufen
- vgl hierzu diese Seite:https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzge ... werbs.html

ich greife aus dieser großen Menge an Kommentaren und Stellungnahmen einfach mal eine heraus:

Zum Beispiel die Stellungnahme des Deutschen Industrie- und Handelskammertages ist interessant: - Frau Reppelmund (Juristin) schreibt hier: https://www.bmjv.de/SharedDocs/Gesetzge ... onFile&v=2

auf Seite 17 unter Sonstige Anmerkungen: (zur) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):
Auch wenn die Einführung der DSGVO nicht zu einer großen Abmahnwelle geführt hat, gab
es doch eine gewisse Zahl von Abmahnungen, deren Zurückweisung gerade für kleine Unternehmen nicht ohne Beratung möglich ist. Ob DSGVO-Verstöße überhaupt mittels UWG verfolgt werden können, ist strittig. So gab es gerade erst einen Beschluss des LG Würzburg, dass eine unzureichende Datenschutzerklärung, die nicht den Vorgaben der DSGVO genügt, einen abmahnfähigen Wettbewerbsverstoß darstellt (Beschluss vom 13.9.2018, Az. 11 O 1741/18). Hier bedarf es dringend mehr Rechtssicherheit und Rechtsklarheit.

Das gibt dir oxpus nochmals Recht - die Abmahnwelle - sie ist - laut Juristin Reppelmund im Grunde ausgeblieben.
69 Bruno - ich stimme dir auch zu - der Staat macht da schon auch was ...

und nach Jahren wurde das Gesetz nun tatsächlich erlassen: das Gesetz ist nun durch - :: Abmahnmissbrauch effektiv verhindern: Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs beschlossen: https://www.bmjv.de/SharedDocs/Pressemi ... ewerb.html
Der Deutsche Bundestag hat es in 2020 in zweiter und dritter Lesung den vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs beschlossen. Das Gesetz enthält ein umfassendes Paket an Maßnahmen, das zu einer erheblichen Eindämmung des Abmahnmissbrauchs führen wird und damit insbesondere Selbständige sowie kleinere und mittlere Unternehmen vor den Folgen solcher Abmahnungen schützen wird. Er beruht sowohl auf einem Auftrag im Koalitionsvertrag sowie auch auf einem Beschluss des Deutschen Bundestages vom 14. Juni 2018. Das Gesetz ergänzt darüber hinaus das Designgesetz um eine sogenannte Reparaturklausel, die den Markt für sichtbare Ersatzteile für den Wettbewerb öffnet.
hier nochmals der Gesetzentwurf:
https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/120/1912084.pdf


Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs soll unseriöse Abmahnungen erschweren
https://www.haufe.de/recht/weitere-rech ... 21468.html

Ich finde es klasse, dass wir solche Themen hier auch behandeln. Die sind wichtig für die Community und auch für den Einzelnen.


Also aufs Ganze gesehen: Das gibt dir oxpus nochmals Recht - die Abmahnwelle - sie ist - laut Juristin Reppelmund im Grunde ausgeblieben.
69 Bruno - ich stimme dir auch zu - der Staat macht da schon auch was ...

Aber ich habe neulich gesehen, dass z.B. auf der Tagesschau-Seite ein Arzt zum 3 Jahrestag der DSGVO-Einführung erzählte, dass er in seiner kleinen Praixs viele viele Workflows wegen dem DSGVO umbauen musste , extra HW anschaffen musste - und ihn das DSGVO.-Thema jährlich mehr als 300 TSD Eur kostet.

Auch krass oder!?


Viele Grüße
Algeciras
Benutzeravatar
oxpus
Ehemaliges Teammitglied
Beiträge: 5318
Registriert: 03.02.2003 12:33
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von oxpus »

algeciras hat geschrieben:Aber ich habe neulich gesehen, dass z.B. auf der Tagesschau-Seite ein Arzt zum 3 Jahrestag der DSGVO-Einführung erzählte, dass er in seiner kleinen Praixs viele viele Workflows wegen dem DSGVO umbauen musste , extra HW anschaffen musste - und ihn das DSGVO.-Thema jährlich mehr als 300 TSD Eur kostet.
Und das alles dank der großen sozialen Netzwerken, deren ständige Missachtung des Datenschutzes u. a. dazu führte, dass die EU endlich handelte und die DSGVO schuf. Zumindest wenn man den "Gerüchten" glauben schenken mag, was der ursprüngliche Auslöser für die DSGVO sein soll.


BTW:
Die DSGVO ist im April 2016 veröffentlich worden und auch seitdem gültig.
Das wissen allerdings nur die wenigsten, da erst am 01.05.2018 die Übergangszeit abgelaufen ist und die Verordnung auch erst dann "scharf" wurde. Sprich:
Zum Mai 2018 gab es "plötzlich" die große Bewegung in den Unternehmen und Webseitenbetreibern, wogegen bereits schon zwei Jahre zuvor jeder mit dem Thema hätte anfangen können...

@algeciras
Danke für die zahlreichen "Fundstellen" zum Thema.
Ist ein erstes Nachschlagewerk, wenn man mal etwas braucht.
Grüße
OXPUS
Kein Support bei unaufgeforderten PNs, E-Mails oder auf anderem Weg!!
Benutzeravatar
algeciras
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 28.01.2021 23:55

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von algeciras »

Guten Abend oxpus,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Sehr sehr hilfreich dieser Thread

also - beim konkreten Umsetzen der beiden Texte

a. privacy
b. DSGVO /GDBR

habe ich mir schon mal überlegt, eine dieser beiden Plugins einzusetzen:

Description: Adds options for the user to accept the use of cookies, under EU Cookie Directive (2012), and/or GDPR (2018) on the board.
vgl. https://www.phpbb.com/community/viewtopic.php?t=2464776
ich würde mal sagen, dass das schon erheblich hilft - mit der DSGVO klar (er) zu kommen - bei dem Einsatz eines phpBB


Requirements: phpBB 3.2.2
Notes:
This is a replacement for my Cookie Policy extension which now incorporates GDPR acceptance
If you have installed the Cookie Policy extension then that must be disabled and its data deleted before installing this extension
This extension has been found to be incompatible with Tapatalk
Features:
Cookie
Block all links from being accessed until the Cookie Policy has been accepted
Prevent log-in/registration until the Cookie Policy has been accepted
Attempts to only show the cookie/privacy acceptance for users with an EU IP address
Show the cookie acceptance box on either the index page or all pages
Position the cookie acceptance box either on the left or right
Show the Cookie/Privacy Policy page link in the bottom nav bar
Customise the cookie acceptance box to suit your board colour scheme
Customise the Cookie Policy page colours
Privacy
Will add a privacy agreement to the Registration agreement for new members
Can force all members to accept the Privacy Policy
The date/time of the acceptance is logged in the database
Can rest the acceptance so that the policy has to be re-accepted
Users can see in their UCP > Privacy Data the personal data that is stored
Admin option to list who has accepted
Admin option to view any member's personal data
There are events in this extension so that other extensions can add any other personal data
Policy text editor added for multiple languages
Permissions added
Ability to select which cpf appear on the User page
CSV download link
Link to request removal of account
Compatible with the Auto Groups extension <<new>>
Ability to accept/unaccept a user's Privacy Policy from the ACP (Privacy data) <<new>>
Anonymise user IP addresses on posts, polls & PMs <<new>>
Tapatalk detection and when found display a banner in the ACP <<new>>
phpBB Privacy protection
https://tas2580.net/downloads/phpbb-privacyprotection/
Die Extension fügt verschiedene Funktionen in ein phpBB Forum ein um das Forum DSGVO konform zu machen.
Funktionen:
Benutzer muss bei der Registrierung die Datenschutzerklärung akzeptieren.
Benutzer muss bei der Registrierung zustimmen, dass ihm Admins Massenmails senden dürfen.
Link zur Datenschutzerklärung kann durch eine beliebige URL ersetzt werden.
Im Footer kann ein Link zur Datenschutzerklärung eingefügt werden.
Die Datenschutzerklärung kann im ACP bearbeitet werden.
Im ACP kann man über einen Button alle User zwingen die Datenschutzerklärung zu akzeptieren.
Benutzer die der Datenschutzerklärung nicht zustimmen können in eine beliebige Gruppe verschoben werden.
Benutzer können ihre Profildaten als CSV Datei im Profil runter laden.
Benutzer können alle ihre Beiträge als CSV Datei runter laden.
Text und Meta-Daten oder nur Meta-Daten
Nur Beiträge mit lese Recht oder alle Beiträge
Ungeprüfte Beiträge
Gelöschte Beiträge
Alle bisher gespeicherten IP Aderssen können anonymisiert werden.
IP Adressen können nach einer einstellbaren Zeit automatisch anonymisiert werden.
IP Adressen können anonymisiert werden:
Nicht anonymisieren
Auf 127.0.0.1 setzen
Hash verwenden
Letzten Teil anonymisieren

Fazit: ich würde mal sagen, dass das schon erheblich hilft - mit der DSGVO klar (er) zu kommen - bei dem Einsatz eines phpBB

Was meinst Du denn hierzu!?

vg
Benutzeravatar
oxpus
Ehemaliges Teammitglied
Beiträge: 5318
Registriert: 03.02.2003 12:33
Wohnort: Bad Wildungen
Kontaktdaten:

Re: Impressum ja oder nein ?

Beitrag von oxpus »

Die Extensions sind schon mal ein Grundstein, aber wie gesagt:

Ob die für deinen Webauftritt reichen oder nicht kann und werde ich hier nicht beurteilen (können).
Grüße
OXPUS
Kein Support bei unaufgeforderten PNs, E-Mails oder auf anderem Weg!!
Antworten

Zurück zu „Smalltalk“