Die phpBB-Tour

phpBB? Wer oder was ist phpBB

phpBB ist eine Forensoftware, genauer ein Bulletin Board. Mit einer Forensoftware wird eine Community- und Diskussionsplattform bereitgestellt, auf der sich verschiedene Menschen zu allen möglichen Themen der Welt unterhalten, Inhalte und Informationen austauschen oder Hersteller Support für ihre Produkte anbieten können. Dabei spielt die Größe der Community keine besondere Rolle. phpBB wird für Communities eingesetzt, die mehrere zehntausend Mitglieder oder auch nur vier Mitglieder haben. Durch das umfangreiche Berechtigungssystem lassen sich auch Inhalte austauschen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

phpBB ist kostenlos für alle erhältlich und wird unter der GNU General Public License veröffentlich. D.h. du kannst damit machen was du willst, darfst es allerdings nicht kostenpflichtig weiter vertreiben und musst bei angepasste Versionen das Copyright von phpBB erhalten.

phpBB setzt dabei auf die freie Programmiersprache PHP und das Datenbanksystem MySQL. Dadurch kann phpBB auf nahezu jedem Server weltweit installiert werden. Deshalb besitzt phpBB eine große Beliebtheit und wird von mehreren Tausend Menschen weltweit seit dem Jahr 2000 täglich benutzt. Durch diesen Umstand gibt es eine enorm große phpBB-Community, die alle möglichen Erweiterungen und Anpassungen vornimmt, die dein phpBB deinen optischen und funktionellen Wünschen entsprechend erweitern.

Auf der phpBB Tour zeigen wir die vielen Funktionen und Möglichkeiten von phpBB 3.1 Ascareus und abschließend geben wir nützliche Informationen, wie man phpBB installieren kann und woher es verschiedene Erweiterungen und Styles gibt.

Grundlegende Funktionen

phpBB ist wie der Name schon andeutet ein Bulletin Board. Das bedeutet, dass alle Beiträge in Themen sortiert sind, die nach dem ersten Beitrag benannt werden. Alle Themen können durch verschiedene Kategorien und Foren sortiert werden. Die Themen werden in den einzelnen Foren in einer Übersicht dargestellt. Die Themen selbst sortieren die Beiträge standmäßig chronologisch, so dass alle neuen Beiträge immer am Ende des Themas eingereiht werden und gelesen werden können.

Screenshot: Index volle Breite
Foren-Übersicht mit zwei Kategorien und jeweils zwei Foren.

phpBB bietet die Möglichkeit, dass sich Benutzer mit einem Pseudonym und einer E-Mail-Adresse in dem Board registrieren können. Alle Benutzer können sich ein Benutzerbild einrichten (auch per Gravatar), ihr Profil ausfüllen und so weitere Informationen über sich bereitstellen oder erweiterte Forenfunktionen nutzen, die den Bedienkomfort erhöhen. Board Administratoren können einfach neue Bereiche erstellen und eigene Profilfelder ergänzen.

Screenshot: Beiträge in einem Thema
Zwei Beiträge aus einem Thema. Ein Benutzer ist gerade online.

Bei Problemen mit der Bedienung des Forums wird den Benutzer mit einer umfangreichen FAQ (Fragenkatalog) geholfen und zur schnellen Kontaktaufnahme mit dem Administrator steht ein integriertes Kontaktformular zur Verfügung.

Responsive Design (Mobile Ansicht)

Smartphones und Tablet PC bekommen weiterhin regen Zuspruch, diese Geräte stellen an eine Website andere Aufforderungen als ein normaler Computer. Nicht nur, dass das Display teilweise deutlich kleiner ist, die Geräte werden auch ohne Maus mit den Fingern bedient. Diese ganzen Anpassungen nimmt das phpBB 3.1 Board selbst und dynamisch vor. Egal auf welchem Gerät das Forum bedient wird, die Ansicht und die Bedienung passen sich automatisch den Bedürfnissen des jeweiligen Gerätes an.

Screenshot: Index Responsiv
Die Foren-Übersicht in der neuen responsiven Ansicht.
Screenshot: Beitrag Responsiv
Die gleiche Anpassung erfolgt auch in der Ansicht eines Themas.

Benachrichtigungen, Lesezeichen und Abonnements

Damit die Benutzer des Boards keine wichtigen und interessanten Dinge aus den Augen verlieren oder verpassen, besitzt phpBB mehrere Funktionen, die die Benutzer auf dem aktuellen Stand halten.

Die Benutzer können sich Lesezeichen setzen und so in Themen wie in einem Buch an der richtigen Stellen wieder einsteigen. Wenn sie ein Thema oder Forum interessant finden, können sie das Thema oder Forum abonnieren. Danach bekommen die Benutzer bei neuen Beiträgen E-Mails zu gesendet, die sie über diese neuen Beiträge informieren.

Brandneu mit phpBB 3.1 hält ein Benachrichtigungs-System Einzug in phpBB. Mit diesen Benachrichtigungen können die Benutzer individuell einstellen, wann sie Benachrichtigungen erhalten. Aktionen von denen man sich benachrichtigen lassen sind z.B. eine neue Private Nachricht, der Benutzer wird in einem Beitrag zitiert oder jemand antwortet auf ein Thema, in das der Benutzer ein Lesezeichen gesetzt hat.

Screenshot: Benachrichtigung wegen neuem Beitrag in abonniertem Thema.
Ein Benutzer bekommt eine Benachrichtigung, da in einem seiner abonnierten Themen ein Beitrag erstellt wurde.

Ein Thema/einen Beitrag erstellen

In den Foren können Mitglieder des Boards Beiträge/Themen erstellen. Dafür stellt phpBB den Mitgliedern einen Editor zur Verfügung, in dem die Mitglieder den Titel und Beitragstext eingeben können. Mit Hilfe von BBCode (Formatierungsmittel) kann der Beitrag wie in Office-Programmen strukturiert werden und mit Emotions aufgelockert werden.

Als weitere Möglichkeiten beim Erstellen eines Beitrags/Themas hält phpBB Umfragen bereit, die die Nutzer frei erstellen können. Sollen Dokumente oder Bilder mit anderen geteilt werden, können Anhänge an den Beitrag gehängt werden. Dazu müssen die Dateien einfach per Drag&Drop in den Beitragseditor gezogen werden. Welche Dateiformate und in welcher Größe angehängt werden können, darf der Administrator in den Einstellungen beliebig definieren.

Screenshot: Beitragseditor
Der Editor mit dem Beiträge oder neue Themen erstellt werden können.

Administration

Für Administratoren von phpBB-Boards hält phpBB 3.1 ein modernes Backend bereit, dass genauso wie der Frontend-Style mit dem Smartphone oder Tablet, wie auch mit dem Desktop-Computer bedienbar ist. Um neuen Nutzern den Login bzw. die Registration zu erleichtern, kann man mit Hilfe von OAuth den Login per Facebook, Google+ oder ähnichen Diensten registrieren.

Für den Kampf gegen Spam gibt es neben eine Vielzahl von Captchas auch die Gruppe kürzich registrierte Benutzer. Mit dieser können neuen Benutzern bis zu einer Beitragsanzahl von x Beiträgen verschiedene Rechte entzogen werden. So ist es einrichtbar, dass z. B. Beiträge von "Kürzlich registrierten Benutzern" erst von einem Moderator freigegeben werden müssen.

Moderation

Als neue Funktion enthält phpBB 3.1 die Möglichkeit Beiträge "als gelöscht zu markieren". Damit erscheinen sie allen Moderatoren z. B. zur Beweis Sicherung bei Forenregelverstößen und sind so mit Begründung noch für alle Moderatoren sichtbar. Natürlich sind alle Beiträge weiterhin dauerhaft löschbar.

Für jeden Account können Verwarnungen gespeichert werden, die weitere Folgen haben können. Dazu gesellen sich die obligatorischen Moderator-Funktionen wie: sperren eines Accounts, Forenregeln über den Themen einblenden sowie das Verschieben, Teilen, Schließen, Anpinnen und Zusammenführen von Themen.

Berechtigungen

Das Berechtigungs-System von phpBB 3.1 ist sehr umfangreich und dadurch auch recht komplex. Es können Rechte für einzelne Personen, für einzelne Gruppe und das ganze global und forenspezifisch vergeben werden. Dadurch ist es möglich verschiedene Gruppen wie Moderatoren mit erweiterten Rechten auszustatten (z.B. das Anhängen von Dateianhängen oder anpinnen von Themen) oder verschiedene Gruppen in ihren Berechtigungen zu beschränken. Somit ist es problemlos möglich für verschiedene Benutzer(gruppen) private/nicht öffentlichen Forenbereiche einzurichten.

Sollte man einmal den Überblick verloren kann, kann man über die nützliche Funktion "Berechtigungen verfolgen", sich für Benutzer anzeigen lassen, über welche Gruppen- oder persönlichen Rechte sie welches Recht erhalten oder verweigert bekommen.

Anpassen

Das Board kann an die individuellen Bedürfnisse aller Communities und Themen angepasst werden. Egal ob es ein Forum zu Gartenpflanzen, zu einem Computerspiel oder zu Medizin ist, für fast jedes Thema gibt es viele Styles, die das Forum optisch von anderen Foren abheben und an das Thema anpassen. Wenn nicht, kann man das Board mit einfachen HTML und CSS Mitteln anpassen. In diesem Artikel wird erklärt, wie das im Detail funktioniert: [3.1] Einen Style installieren und benutzen

Wenn Funktionen fehlen, können diese einfach über Erweiterungen nachinstalliert werden, ohne das irgendwelche Dateien per Hand angepasst werden müssen. Erweiterung hochladen, in den Administrations-Bereich gehen und auf Installieren klicken. Fertig. So einfach wie mit phpBB 3.1 war es noch nie. Eine ausführliche Anleitung gibt es hier Installationsanleitung für eine Erweiterung (Extension) in phpBB 3.1.

Sollte der Bedarf bestehen, phpBB in anderen Sprachen zu betreiben, gibt es eine umfangreiche Sprachdatenbank, die eine einfache Nachinstallation von fehlenden Sprachen ermöglicht.

Für Entwickler

Auch für Entwickler hat phpBB 3.1 einige neue Funktion. Mit der Integration von Symfony wurde ein umfangreiches Framework ergänzt, dass schon länger von dem CMS Drupal genutzt wird. phpBB 3.1 setzt auf HTML 5 und CSS 3 sowie die „Twig Template Engine“. Mit AJAX sind viele Funktionen komfortabler geworden und jQuery ist jetzt standardmäßig eingebunden, so dass Autoren von Erweiterungen (Extensions) dieses bei ihrer Entwicklung voraussetzen können.

Beim neuen Extension-System kann jetzt auf Routing und Controller, Composer, Migrations und Abhängigkeiten (Dependency Injection) aufgebaut werden. Durch die erweiterte Style-Vererbung, können Styles mit weniger Dateien und damit weniger Aufwand erstellt und gewartet werden. Die Template-Events sind nun einfach von „prosilver“ erbbar und damit ist eine hohe Kompatibilität von selbst erstellten Styles und Erweiterungen sicher gestellt.

Systemanforderungen

Damit phpBB 3.1 auf einem Server installiert werden kann, müssen verschiedene Vorrausetzungen erfüllt werden:

  • SQL Datenbank:
    • MySQL 3.23 oder höher (MySQLi wird unterstützt)
    • MariaDB 5.1 oder höher
    • PostgreSQL 8.3+
    • SQLite 2.8.2+
    • SQLite 3.6.15+
    • MS SQL Server 2000 oder höher (direkt oder vie ODBC oder mit dem nativem Adapter)
    • Oracle
  • PHP 5.3.3 oder höher
  • PHP memory_limit ab 12 MiB (geändert von 8 MiB für phpBB 3.0.x). (Empfohlen mind. 16 MiB)
  • mit folgenden PHP Modulen:
    • json
  • Die Funktion getimagesize() muss aktiviert sein
  • Folgende PHP-Module werden nicht zwingend benötigt, ergänzen allerdings verschiedene Funktionen:
    • zlib Kompression
    • Remote FTP Unterstützung
    • XML Unterstützung
    • Imagemagick Unterstützung
    • GD Unterstützung