Wer ist geimpft?

Der Offtopic-Treff auf phpBB.de - Hier ist (unter Beachtung des phpBB.de-Knigges) fast alles erlaubt :-)
Benutzeravatar
BNa
Valued Contributor
Beiträge: 2894
Registriert: 12.04.2010 23:51
Kontaktdaten:

Wer ist geimpft?

Beitrag von BNa »

Hi, ihr zarten und süßen Programmierer/innen

Ich bin zweimal geimpft (Biontech/Pfizer).

Ihr auch?

Booster-Impfung im Januar folgt (und ich hab Bock drauf)!

Erfahrungen und auch Kritiken sind erwünscht.

Gruß, euer ....
Benutzeravatar
chris1278
Mitglied
Beiträge: 2625
Registriert: 12.11.2007 06:20
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von chris1278 »

Na dann hoffe ich mal das du das später nicht bereust. Ich persönlich bin nicht geimpft und werde dies auch nicht.

Aber es darf sich natürlich jeder spritzen lassen wie er es für richtig hält. Aber bei mir bleibt die Devise so wenig Medikamente wie möglich und nicht mehr als nötig. Und ich bin auch noch nie gegen Grippe geimpft und habe noch nie in meinem Leben eine gehabt obwohl nahen kontakt hatte zu Personen mit Grippe. Ich hab noch ein gutes immun System.
Benutzeravatar
Cowboy of Bottrop
Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 01.02.2017 21:11
Wohnort: Bottrop anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von Cowboy of Bottrop »

Na ja, das Problem ist einerseits, dass Ungeimpfte immer mehr vom öffentlichen Leben ausgeschlossen werden, Stichwort 2G.

Andererseits trifft es mittlerweile ja auch immer mehr Geimpfte, und auch die können auf der Intensivstation landen. Allerdings sind die schweren Verläufe bei denen wohl doch eher selten. Aber wie heißt es so schön: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“ ;-)

Ich selbst hab aber ne Kreizimpfung, erst Astra, dann Biontech, und bin auch für Ende Januar für den Booster vorgemerkt.

Die Diskussion über das Thema Coronaschutzimpfung kann aber auch mächtig ausarten, von daher halte ich es für mutig, hier einen solchen Thread zu starten.
Keep it County,
Markus aka Cowboy
Passat
Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: 26.03.2008 17:50

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von Passat »

Ich verstehe nicht, wo der Unterschied zu anderen Impfungen sein soll.
Ich habe noch nie erlebt, das Leute eine andere Impfung wie z.B. gegen Tetanus, Masern, Polio, Diphterie, Hepatitis, etc. so abgelehnt haben wie die gegen Covid19 und wo so viele Verschwörungsgeschichten verbreitet werden.

Übrigens 2 mal geimpft und wenn die 6 Monate um sind, kommt auch noch die Boosterimpfung.
Hab keinen Bock, den Coronamist zu bekommen, obwohl ich auch ein sehr stabiles Immunsystem habe.
Nebenwirkungen der Impfungen hatte ich übrigens bis auf ca. 1,5 Tage leichte Schmerzen um die Einstichstelle absolut gar keine.
Benutzeravatar
chris1278
Mitglied
Beiträge: 2625
Registriert: 12.11.2007 06:20
Wohnort: Euskirchen
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von chris1278 »

@passat

Also es kommt Corona und dann haben die nach einem halben Jahr ein Impfstoff. Warum dauern sonst Impfstoffe wohl immer Jahre bis die zugelassen werden.

Dann letztes Jahr in denn Medien wurden die Pharmaka Konzerne auch noch defacto freigesprochen falls es dennoch irgendwelche Nebenwirkungen geben sollte.

Also überzeugend ist das ganze nicht wirklich. Klar die anderen Impfstoffe haben auch Nebenwirkungen. Aber diese wurden ja auch durch ausreichende Tests erprobt bevor die zugelassen wurden.

Aber ob das was ich hier geschrieben habe jemand ernst nimmt oder man mich in dem punkt als Spinner hinstellt. Seis drum das ist meine Meinung und da halt ich auch dran. Ich mag eben nicht was bekommen wo man noch gar nicht mal die Langzeit folgen kennt.
Benutzeravatar
Cowboy of Bottrop
Mitglied
Beiträge: 281
Registriert: 01.02.2017 21:11
Wohnort: Bottrop anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von Cowboy of Bottrop »

Chris, ich glaube nicht, dass dir jemand deine Meinung streitig machen will. Die sollst du haben, das ist dein gutes Recht.

Nun wird seit knapp einem Jahr gegen COVID-19 geimpft, und zwar großflächig. Ich denke, die Erfahrungen sind inzwischen ebenso aussagekräftig, wie eine klinische Studie mit ein paar 100 Probanden. Von daher kann ich das Theater nicht (mehr) nachvollziehen, das im diese Impfung gemacht wird.

Das Ergebnis sehe ich gerade hier in der Nachbarschaft. Infiziert ist die ganze Familie. Die sind keine 40 und ungeimpft, die Kinder keine 10. Für letztere gibt es ja auch noch keinen zugelassenen Impfstoff.

Wie sich die Krankheit bei den Nachbarn nun entwickelt, muss sich noch zeigen...
Keep it County,
Markus aka Cowboy
69bruno
Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 05.06.2020 08:21

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von 69bruno »

Ich weiß nur nicht, wieso immer die schnelle Entwicklung des Impfstoffes als Negativkriterium gezogen wird. Es ist eine andere Art angewandt worden, die es im Tierbereich schon sehr lange und sehr erfolgreich gibt. Der Ansatz, Teile der Viren-DNA zu spritzen ist absolut nicht neu. Geht aber entschieden schneller als die herkömmliche Methode.

Von mir aus darf jeder die Impfung ablehnen. Aber dann müssen auch die entsprechenden Konsequenzen getragen werden.
So wie die, die sich impfen lassen haben dann die Konsequenzen der Impfung tragen müssen. Vielleicht wachsen denen ja in 10 Jahren Ziegenbärtchen.

Ich werde dann Ziegenbärtchen tragen. Als Motorradfahrer sehe ich das Impfrisiko als nicht existent an. Die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist da ganz auf meiner Seite.

Diese hitzigen und zum Teil dämlichen Diskussionen werden doch nur durch die Presse angefeuert. Bringt doch kein Geld, wenn nix los ist.

Und da lassen sich beide Seiten, Befürworter und Gegner, instrumentalisieren.
Forum: cruiser-lounge.de
PHPBB-Version: 3.3.4 / Debian-Linux 10 / PHP-Version: 7.4
Benutzeravatar
Scanialady
Supporter
Supporter
Beiträge: 1024
Registriert: 23.02.2009 16:29
Wohnort: Velbert (NRW)
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von Scanialady »

Ich bin selbstverständlich geimpft - wie bei so vielen anderen Gelegenheiten auch. In meiner Generation wurde über so eine Selbstverständlichkeit kein Aufstand geprobt. Es wurde noch in den Schulen und Kindergärten geimpft - und wie man sieht, sind viele Krankheiten inzwischen in Deutschland unbekannt. Ich kannte noch persönlich Menschen mit Kinderlähmung. Oder Pockennarben.

Meiner Ansicht nach wird das Thema an viel zu vielen Stellen zu Tode geredet, für die Anheizung der Verschwörungsfreunde genutzt, und üblicherweise bestenfalls für die Verbreitung von Fakes und halben Wahrheiten ausgeschlachtet. Abgesehen davon, dass es eine ziemlich persönliche Sache bleibt, ob jemand dafür oder dagegen ist, sich den Einschränkungen und der Infektion aussetzen möchte - eigentlich kein Thema, welches in einem Supportforum zu diskutieren ist.

Wer dagegen ist, der ist offenbar von Fakten nicht zu überzeugen. Wer dafür ist, hat es bereits getan. PhpBB wird da keinen Unterschied machen.
https://ladyscommunity.de | Deutsche Übersetzungen für Extensionen (ggf. auf Anfrage)
-
Die Bosheit trinkt die Hälfte ihres eigenen Giftes (Lucius Annaeus Seneca)
-
Wenn von etwas kein Backup existiert, dann ist es nicht wichtig.
Benutzeravatar
Wolkenbruch
Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 04.11.2010 16:56
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von Wolkenbruch »

Bin auch zweimal geimpft mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer. (Im außereuropäischen Ausland.)
In Kürze kommt die Booster-Impfung. Falls Biontech/Pfizer nicht (mehr) zur Verfügung steht, nehme ich Moderna.
Kolumbien Freunde treffen sich im » Kolumbienforum «
hackepeter13
Valued Contributor
Beiträge: 3478
Registriert: 21.04.2004 12:22
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wer ist geimpft?

Beitrag von hackepeter13 »

Vorweg (weil das Thema ja sehr sensibel unter dem Volk behandelt wird) möchte ich sagen, das es mir egal wie andere zu einer Impfung stehen/liegen/sitzen - soll jeder für sich selbst entscheiden.

Generell bin ich auch nicht der Typ, der bei Kopfschmerzen sofort zur Tablette greift, ich versuche das immer irgendwie auf "natürlicher" Basis zu regeln. Wann meine letzte Grippeschutzimpfung war, weiß ich schon selber nicht mehr (laut Impfbuch 2000er oder so).
chris1278 hat geschrieben: 17.11.2021 01:03 Also es kommt Corona und dann haben die nach einem halben Jahr ein Impfstoff. Warum dauern sonst Impfstoffe wohl immer Jahre bis die zugelassen werden.
Corona an sich gibt es aber nicht erst seit dieser Pandemie 2019/20, sondern schon seit den 60er und 2003 war SARS-CoV-1 im Umlauf.

Klar mag man sich wundern wie schnell diverse Verfahren funktionieren, aber die Medizin steht auch nicht still. Vieles muss nicht zwangsläufig von Grund an neu Entwickelt werden, sondern kann auf bestehende (alte) Forschungen weiterentwickelt werden.

Zum Abschluss:
Ja Covid-Impfung habe ich auch (vor 5 Monaten), hatte keine Impf-Nebenwirkung und bis jetzt auch nichts wo ich sage, es hat mich geschädigt.
Letzte Woche hatte ich eine normale Erkältung, 3-4 Tage auskuriert, fertig, mein Körper und Immunstem funktionieren wie sonst auch.
Antworten

Zurück zu „Smalltalk“