[3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

In diesem Forum können Style Autoren ihre Styles vorstellen, welche sich in der Entwicklung befinden. Beachtet bitte, dass solche Styles noch Fehler enthalten könnten.
Lehrling
Supporter
Supporter
Beiträge: 2862
Registriert: 15.01.2012 20:00
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Lehrling » 02.10.2017 17:57

vfrblue hat geschrieben:So habe ich nicht die ganzen .css-Dateien aufgelistet. Ich finde es auch übersichtlicher.

Dass mit dem Einbinden der prosilver Stylesheets ist eine Vorgabe von .com. Seit 3.2.0 ist das Standard.
Ich sagte ja schon, wichtig ist allein, für welchen Zweck ein Style erstellt wird. Ist er lediglich für den privaten Gebrauch, kann man machen und tun, was man will. Will man ihn allerdings einreichen und dann offiziell zum Download anbieten, müssen ein paar Bedingungen erfüllt sein (seitens von .com).

Benutzeravatar
Tastenplayer
Mitglied
Beiträge: 633
Registriert: 02.07.2010 19:35
Wohnort: Zuchwil/SO - Schweiz
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Tastenplayer » 02.10.2017 19:31

Lehrling hat geschrieben:Dass dein Hintergrundbild in der headerbar nicht mitzoomt (nicht responsiv ist) liegt übrigens daran, dass du deiner headerbar eine feste Höhe von 220px; zugewiesen hat. Das Bild "orientiert" sich daran. Das background-size: cover; funktioniert nur, wenn keine festen Breiten oder Höhen definiert wurden.

Leider wird das Bild im silver_xmas sonst nicht korrekt angezeigt. Habe ich jetzt aber mittlerweile löschen können. Habe diesen Teil vom Style acieeed_1.0.1 reinkopiert - jetzt stimmt der header.

@Talk19zehn
Wären ein paar Tipps zum Vorgehen beim Entwickeln okay, damit es für Dich und uns übersichtlicher und leichter nachvollziehbar bleibt?

Er meint klar mich!!! Wäre vermutlich schon mal gut - denn bei phpbb.com findet man zwar schon so Einiges aber eben EN halt.

Um es hier nochmals deutlich schriftlich klarzustellen:
- Es war ein Fehler, den Style hätt ich einfach nur Anke zum Download schicken sollen - war etwas durch Ankes Hilfe-Angebot gestresst. Man sollte sich eben die Zeit nehmen, die man benötigt.
War aber trotzdem gar nicht mal so schlecht, den Style zu früh hochzuladen. Sind ein paar sehr hilfreiche Hinweise gekommen - vielen Dank! Einen Moment lang sind einige Sachen aber auch etwas demotivierend :) Aber ist ja nun mal bei allem so, wenn man was anfängt.

- Die style.css habe ich korrekt formatiert - muss allerdings noch besser aufgeräumt/sortiert werden. Was sich eben als etwas schwierig erweist für einen Anfänger, mit den zig Schriftfarben-Formatierungen. Jedoch wenn man die nich einzeln angibt, werden etliche Stellen eben nicht korrekt angezeigt.
- Den Header habe ich jetzt wie erwähnt korrigiert(betreffen Logo muss natürlich noch korrekte Lösung gefunden werden)
- Grafiken verkleinert soweit sie noch gut aussahen
- Den persönlichen Bereich habe ich komplett umgefärbt, umformatiert(das Schriftfarbe-Problem besteht allerdings da noch) So wie ich das sehe müsste dieses Problem für den forabg/forumbg in der html gelöst werden(vielleicht komm ich ja noch dahinter wie und wo).
- Das responsive habe ich versucht besser anzupassen(wenn das Headerbild nicht mitzoomt ist es bei dem Bild eigentlich auch nicht so schlimm. Aber ich schau mir das nochmals genauer an. Ich hatte das schon mal korrekt im anderen Style.)
- Muss jetzt den ganzen Style nochmals gründlich unter die Lupe nehmen(Version 1.1.1), weswegen ich den Download eliminiere. Wie die meisten hier, darf ich auch noch einer geldeinbringenden Tätigkeit nachgehen.
- Download mach ich weg bis Version 1.1.1 einigermassen stimmt.

@Kirk
Überarbeiter persönlicher Bereich(Schriftfarbe stimmt leider immer noch nicht überall) [ externes Bild ]

@lehrling
Dass mit dem Einbinden der prosilver Stylesheets ist eine Vorgabe von .com. Seit 3.2.0 ist das Standard.
Gibt aber noch einige Styles wo dem nicht so ist auf .com!
Headerbild zoomt nicht mit, wegen der Formatierung der Headerbar. Denn das Bild ist ja kein Log - Logo ist nur die Schrift "Dein Logo". Wenn ich allerdings versuche die zig. Lösungen auf .com umzusetzten, wird das Bild nur noch ganz schmal angezeigt. Irgenwann hatte ich das zufällig einigermassen korrekt im silver_xmas, alledings beim Speichern mist gebaut :oops: Wenn das Headerbild nicht mitzoomt ist es jedoch bei dem Bild auch nicht so schlimm!

Code: Alles auswählen

.headerbar {
   background: #eeeeee; /* Old browsers */ /* FF3.6+ */
   background-image: url("./images/header.png");
   background-repeat: repeat-x;
   background-position: center;
   color: #f4f4f4;
   border: 2px solid #f4f4f4;
   border-radius: 2px;
   height: 220px;
   background-size: cover;   
}
Zuletzt geändert von Tastenplayer am 02.10.2017 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Startseite: https://www.my-tastenworld.ch
Mein Portal: https://www.portal.my-tastenworld.ch/Mein Forum: https://www.forum.my-tastenworld.ch/

Be the best version of yourself rather than a bad copy of someone else!

Benutzeravatar
Melmac
Supporter
Supporter
Beiträge: 1897
Registriert: 15.10.2012 03:27

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Melmac » 02.10.2017 19:46

@Talk19zehn

Nee, Dich hatte ich nicht gemeint (wäre ja auch ganz schön vermessen gewesen :oops: ) - es ging an die Adresse von Tastenplayer :wink:
Was Du geschrieben hast, passt ja absolut.

-----------------------

Zu den phpBB-Vorgaben: Standard ist, IMHO, auch unter 3.2.x immer noch das hier => Creating & Modifying Styles Geschriebene.

Lehrling hat geschrieben:Der eigene Style sollte so minimalistisch wie möglich sein. Das ist von phpBB.com so erwünscht.

Stimmt, aber primär bezieht sich dies erst einmal auf die Templatedateien. Alle, an denen keine Änderungen vorgenommen werden, sollten von prosilver mitbenutzt werden - dafür gibt es ja die Template Inheritance. (Es spricht auch nichts dagegen, zusätzliche eigene HTML-Dateien anzulegen und aufzunehmen, sofern dies aus bestimmten Gründen heraus zweckmäßiger oder sogar erforderlich sein sollte - sie dürfen halt nur nicht außerhalb der bestehenden und vorgegebenen Ordnerstruktur des Styles liegen.)

Die Variante, die vfrblue erwähnt hat, ist eine der möglichen Optionen, die Stylesheets von prosilver zu "beerben" (siehe o.g. Link, Abschitt Asset "Inheritance", Method 3) und von daher absolut okay.
Wenn ich sämtliche Stylesheets von prosilver mitverwenden will, dann ist es egal, ob ich sie so en bloc anziehe oder alle einzeln; das Ergebnis ist das gleiche und beides ist möglich.

Die Methode 4 (alle mitzuverwendenden einzeln anzuziehen) ist hauptsächlich für den Fall vorgesehen, dass von den prosilver Stylesheets einige nicht oder nur in geringem Umfang angepasst werden müssen, andere aber wesentlich umfangreicher.
Erstere ziehe ich dann einzeln (und dediziert) über die overall_header.html an und fasse die Änderungen, sofern vorhanden, in einem neuen Stylesheet zusammen, die anderen kann ich sehr wohl im theme Verzeichnis des neuen Styles belassen und dort direkt modifizieren, ohne dass dies gegen die Richtlinien verstößt. Deren Ziel ist auch "nur", möglichst viel unnötigen/mehrfachen Code zu vermeiden.
(Es gibt auch, eher seltene, Konstellationen, in denen ich Klassendefinitionen gar nicht überschreiben lassen kann, sondern den originalen Code editieren müsste - spätestens dann muss ich sogar die originale Datei in den Style direkt einbinden.)

Es hängt, wie dort auch ausgeführt, immer davon ab, wie umfangreich meine CSS-Anpassungen sind/sein werden: so wenige eigene Dateien im Style als möglich, aber trotzdem so viele wie erforderlich sind, damit der Code noch lesbar, verwaltbar und updatebar bleibt :wink:

Da in diesem Style hier über die stylesheet.css nur die eine Datei modern.css importiert wird, die dann sämtliche stylespezifischen Anpassungen enthält, könnte diese modern.css sogar ganz entfallen: einfach den geänderten Code direkt in die stylesheet.css schreiben und die Importregel dafür weglassen :wink:

Tastenplayer hat geschrieben:Nur wird es mit der Zeit eben ziemlich unübersichtlich, da muss ich Anke Recht geben!

Du kannst den Code auch modular/objektbezogen anordnen oder die Datei in Abschnitte analog zu den Namen der Ursprungsdateien unterteilen usw.
Falls Dein Editor über die Option verfügt. kommentierte Sprungmarken zu unterstützen, kannst Du auch damit arbeiten und bestimmte Codebereiche leichter auffindbar machen.

"Minimalistische" Ansätze sind gut und richtig, aber man muss mit dem Code auch noch arbeiten können - zumindest solange, wie ein Style noch in Entwicklung ist :wink:
Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
(Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Tastenplayer
Mitglied
Beiträge: 633
Registriert: 02.07.2010 19:35
Wohnort: Zuchwil/SO - Schweiz
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Tastenplayer » 02.10.2017 19:59

Du kannst den Code auch modular/objektbezogen anordnen oder die Datei in Abschnitte analog zu den Namen der Ursprungsdateien unterteilen usw.
Falls Dein Editor über die Option verfügt. kommentierte Sprungmarken zu unterstützen, kannst Du auch damit arbeiten und bestimmte Codebereiche leichter auffindbar machen.

Ja das wollte ich auch machen - Unterteilung zu den Ursprungsdateien. Das Problem ist eben mit den ganzen Titleformatierungen - denn die gehörten alle wohin, was für einen Anfänger etwas schwierig wird.

Also ich hab erst durch Ankes PN überhaupt gemerkt, dass ich im Notepad++ die Formatierungszeichen anzeigen lassen kann :oops:
Kommentierte Sprungmarken zu erstellen übersteigt eindeutig meine Fähigkeit momentan :cry:

Da in diesem Style hier über die stylesheet.css nur die eine Datei modern.css importiert wird, die dann sämtliche stylespezifischen Anpassungen enthält, könnte diese modern.css sogar ganz entfallen: einfach den geänderten Code direkt in die stylesheet.css schreiben und die Importregel dafür weglassen

Das hatt ich zuerst auch so. Allerdings bin ich nun am Überlegen, ein paar css Dateien mehr einzubinden zwecks besserer Übersichtlichkeit. Respektive ich mache zuerst alle Änderungen, bis es hoffentlich dann auch mal überall stimmt und dann alles in den einzelnen css Dateien überschreiben.

Abschliessend bleibt noch zu bemerken: man schaue den Style auch mal im Chrombrowser an - betreffen uppercase und font-family - da gibt es unter Umständen ein böses Erwachen. So wie bei mir soeben, nach der Installation eines lokalen W3C Validators. Wozu ich logisch zuerst einmal das Forum im Chrombrowser starten musste. Lesen kann man mit dem Browser in der Navbar sowie persönlichen Bereich leider nichts mehr. Komischerweise sind die gleichformatierten kategorientitel problemlos zu lesen Das verwirrt mich jetzt denn doch ziemlich. Weshalb kann man eine Schrift an dem einen Ort Problemlos lesen respektive sie wird korrekt angezeigt und im gleichen Style an zwei anderen Orten nicht?
Im IE ist es zwar zu Lesen - jedoch es wird Lupe benötigt. Dafür sieht im IE die Searchheader komplett daneben aus plötzlich. Zuvor war dem nicht so.
Startseite: https://www.my-tastenworld.ch
Mein Portal: https://www.portal.my-tastenworld.ch/Mein Forum: https://www.forum.my-tastenworld.ch/

Be the best version of yourself rather than a bad copy of someone else!

Talk19zehn
Ehemaliger
Beiträge: 4289
Registriert: 08.06.2009 12:03

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Talk19zehn » 02.10.2017 20:26

Danke Melmac für das Feedback.


@Tastenplayer,
Tipp:
du solltest dich davon loslösen, dass du dein Konzept auf Anwender übertragen möchtest (xmas und Co.) :wink:
Deine Konzepte in deinem phpBB-Forum haben mit deinem Angebot nichts zu tun. Maßgeblich ist die colours.css, die in deine stylesheet.css einfließt und in der du in Abhängigkeit anderer originalen Stylesheets, Änderungen einfließen lässt.

Das klingt zwar schwierig, ist es aber nicht, wenn du z.B. ein Child-Style erstellst oder kompakt arbeitest, sprich reine Anpassungen einpflegst.

Hier gab ich dir bereits jene kleineren Hinweise:
Tipps:
Lege dir ein Verzeichnis an, welches nur die aktuelle phpBB-Version einschließlich dem Standard-Style Prosilver enthält, welches wiederum dein Design beinhaltet, dass du anbieten magst und arbeite darin in dem jeweiligen Design. Eine Demo muss/sollte sodann parallel erstellt werden, die die Interessierten Benutzer ohne jegliche Erweiterungen "anleitet".
viewtopic.php?p=1373549#p1373549


Du musst ein Konzept finden, welches völlig unabhängig von deiner eigenen Forumsgestaltung ist. Du möchtest phpBB-Nutzer ansprechen und das ist das Ziel.

:wink: LG
Angaben ohne Gewähr, da von zahlreichen Komponenten abhängig. 8)

Benutzeravatar
Tastenplayer
Mitglied
Beiträge: 633
Registriert: 02.07.2010 19:35
Wohnort: Zuchwil/SO - Schweiz
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Tastenplayer » 02.10.2017 20:37

Ist mir jetzt grad etwas zu hoch, Dein Posting Talk19zehn :-?
du solltest dich davon loslösen, dass du dein Konzept auf Anwender übertragen möchtest (xmas und Co.) :wink:
Deine Konzepte in deinem phpBB-Forum haben mit deinem Angebot nichts zu tun. Maßgeblich ist die colours.css,

zBsp. dass ich meine Konzepte auf Anwender übertragen möchte wie xmas und Co
Ausserdem Styleänderungen betreffen ja nicht nur die colour.css.
Ich muss das jetzt erst mal verdauen, abschalten, ab zum Krimi TV Abend.

Obwohl Google immer so fortschrittlich sein will, konnte der gute Chrome mit meiner font-family Spezialschrift nicht klar kommen. Jetzt also Arial, das können alle lesen :lol:

Code: Alles auswählen

font-family: Blippo, fantasy, sans-serif;


Ja ich habe geahnt, dass es krass wird - deshalb befindet sich mein silver_xmas Style ja auch im Offtopic-Bereich :lol: Allerdings ist es trotzdem unschön, wenn ein Anfänger den Versuch wagt einen komplizierten Style zu erstellen(Hat sich rein zufällig durch eine Spielerei halt einfach so ergeben) - leider gibt es davon seit phpbb 3.2.0 ja so wenige, man hat kaum Styles zur Auswahl. Fand ich ziemlich arm und wollte Abhilfe tun. Etwas mehr Verständnis wäre wünschenswert - sonst hat man wenig Motivation weiterzumachen an dem Teil.
Also zum Teil war der Runterputz schon ziemlich krass, auch wenn ich hart im Nehmen bin und drauf gefasst war. Irgendwie muss man doch mal anfangen. Immerhin hat es mit der Wrapborder geklappt, was überhaupt nicht einfach war - das ganze Gerüst war ziemlich happig zu erstellen. Ob es am Schluss so geht, wie ich das angefangen habe, bleibt abzuwarten. Ist halt immer schwierig wenn es eben dunkle und helle Teile hat im Style betreffend sich überschneidener Schriften(Farbe mein ich)
Startseite: https://www.my-tastenworld.ch
Mein Portal: https://www.portal.my-tastenworld.ch/Mein Forum: https://www.forum.my-tastenworld.ch/

Be the best version of yourself rather than a bad copy of someone else!

Benutzeravatar
Melmac
Supporter
Supporter
Beiträge: 1897
Registriert: 15.10.2012 03:27

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Melmac » 02.10.2017 21:54

Was die Tipps betrifft: jeder geht anders vor, jeder hat seine eigenen Vorlieben und Arbeitsweisen (oder "Macken" :D ), daher ist das Folgende auch nur meine persönliche Sicht.

Ich verwende QuickInstall und habe hierfür zwei Entwicklungsboards eingerichtet:
  1. Ein "jungfräuliches" fürs eigentliche Basteln
  2. Eines, in dem ich zusätzlich Extensions installiert habe, die sich optisch auf den Style auswirken bzw. Seiten/Elemente hinzufügen
Ersteres, weil das genau die Umgebung ist, in der der Style auf jeden Fall funktionieren muss und so "Einflüsse von außen" ausgeschlossen werden.
Letzteres, weil ich so prüfen kann, ob es da irgendwelche Konflikte gibt (falsch platzierte Events, erforderliche Folgeedits, die ansonsten nicht auffallen würden etc.)

  • Die geplanten Änderungen sind in einzelne Blöcke ("Module") unterteilt, die Änderungen umfassen, die in meinen Augen zusammengehören (vermeidet, an zu vielen Baustellen gleichzeitig zu arbeiten und wichtiges zu vergessen)
    Diese Blöcke, eventuell in Teilschritte unterteilt, werden dann sukzessive abgearbeitet, bis sie in sich soweit stehen, dass sie auch funktionieren. (Auf diese Weise lässt sich dann auch der Code gleich mit in "Blöcke" untergliedern, die, entsprechend kommentiert, übersichtlich bleiben)
  • Es gibt einen "Spickzettel" bzw. eine Checkliste, was was alles an Änderungen geplant ist => so werden gegenseitige Abhängigkeiten sichtbar, die die Reihenfolge beim Bearbeiten beeinflussen, und es lassen sich zusammengehörige Arbeitsschritte zu den angesprochenen "Blöcken"/Teilblöcken zusammenfassen.

Ich arbeite aktuell sogar mit mehreren Versionen meines Styles:
  1. eine, an der ich aktuell bastele - was dort an Teilschritten soweit erst einmal als "fertig" abgehakt ist, wird dann übernommen in
  2. diejenige, die die angefangenen, in sich bereits funktionalen aber noch nicht vollständig abgeschlossenen "Module" enthält. Erst wenn diese vollständig und getestet sind, kommen sie in
  3. diejenige, die zum Download und Testen freigegeben werden kann.
Die zweite Version ist zwar nicht erforderlich, aber ganz praktisch für Zwischentests um "Auswirkungen" oder Sinnhaftigkeit einer Änderung beurteilen zu können, bevor ich zu viel Zeit uin etwas investiere, dass dann am Ende doch nicht passt oder zu aufwändig werden würde.
[Auf GitHub wäre (2) dann der develop Branch und (3) der master]

Mit Backups jeder Version vorm Ändern kann dann ruhig auch mal etwas komplett in die Hose gehen, ohne dass ich danach wieder völlig von vorne anfangen muss oder nicht mehr weiß, was ich jetzt alles noch zurückbauen muss, nur um wieder an den Ausgangspunkt zurückkommen zu können.

Bei kleineren Änderungen muss das alles nicht sein, aber wenn die "Umbauten" größer ausfallen sollen, dann lohnt sich diese Mehrarbeit für mich auf jeden Fall (hat schon so einiges an Frust erspart ... :wink: ).

Wichtig wäre in meinen Augen eines: mit Struktur und Plan an die Sache herangehen - nach ein paar Wochen weiß ich auch nicht mehr immer so genau, was ich jetzt so alles machen wollte und warum Code X jetzt so aussieht, wie er aussieht.

Es war ein Fehler, den Style hätt ich einfach nur Anke zum Download schicken sollen

Warum?
Je früher und je mehr Leute den Style bzw. Code sehen und testen können, umso besser: je früher (Denk-/)Fehler oder nicht zuende gedachte Ansätze sichtbar werden, umso weniger Arbeit und Ärger hat man u.U. doch später.

--------------------------------

Nachtrag

Tastenplayer hat geschrieben:Also zum Teil war der Runterputz schon ziemlich krass, auch wenn ich hart im Nehmen bin und drauf gefasst war. Irgendwie muss man doch mal anfangen.

Kritik (im Sinne von: auf Fehler hingewiesen werden) hat doch nichts mit "Runterputz" zu tun :wink:
Sieh es mal von einer anderen Perspektive aus: wenn Du einen Style basteslt, der nicht nur für den reinen "Eigengebrauch" vorgesehen ist sondern auch Dritten angeboten wird, dann muss der auch etwas "härter" = genauer unter die Lupe genommen werden.

Wenn es nur um mich selbst geht, kann ich problemlos auf Vorgaben, Standards und Coding Guidelines etc. verzichten und munter drauflos coden. Solange das, was ich mache, auch funktioniert und meinen Usern keine Probleme bereitet, ist das durchaus okay (im Zweifel geht das auch nur mit mir heim).
Wenn Du den Style aber Dritten anbietest und diese ihn in ihrem Board einsetzen, dann muss er aber auch "sauber" codiert sein. Sie haben einen Anspruch darauf, dass auch alles so funktioniert, wie es das bei einem validierten der Fall sein sollte: in einem "nackten" Board ebenso wie in einem mit Extensions ausgebauten.
Zur Not musst Du dann nämlich auch Support für ihn leisten, wenn es zu Fragen oder Problemen kommen sollte: je sauberer er also umgesetzt ist, umso einfacher ist es dann auch für Dich (oder für Dritte, die dabei einspringen wollen) :wink:

Jeder hat mal ganz am Anfang gestanden, jeder hat erst einmal Erfahrungen und Wissen ansammeln, in die diversen Fettnäpfchen treten müssen - und jeder kommt dennoch immer mal wieder an einen Punkt, an dem selbst dies nicht mehr reicht, um Fragen sofort beantworten zu können.
Kritik würde ich daher eher als Hilfe beim Lernen ansehen - alles, was bisher hier geschrieben wurde, ist doch auch konstruktive Kritik gewesen!

Talk19zehn hat geschrieben:du solltest dich davon loslösen, dass du dein Konzept auf Anwender übertragen möchtest (xmas und Co.) :wink:

Ich verstehe z.B. dies so, dass es völlig okay ist, z.B. einen "Weihnachtsstyle" zu entwickeln - Du Dich aber nicht auch bis ins letzte Detail ausschließlich von Deinen eigenen Vorstellungen leiten lässt. Klar soll dabei am Ende auch etwas herauskommen, das Dir gefällt, mit dem auch Du zufrieden bist - nur zu eng sollte das dann auch wieder nicht gefasst sein.
Ein klein wenig mehr im Hinterkopf behalten, was ein "Kunde" darunter sehen möchte, was ihm an einem solchen Themenstyle wichtig sein könnte - und was nicht: Details, die ihn auf hierfür nebensächliche Gimmicks festnageln, würde ich dann auch erst einmal weglassen.
Siehe z.B. die Sache mit der Boardversion: wers möchte, kanns "nachrüsten" - es ist für das Thema nicht wirklich wesentlich und es gibt viele, die sowas eben nicht vorgegeben bekommen möchten.
(Zumindest das Entfernen sollte dann auch einfach sein - besser vielleicht, sowas nur als vorbereitete Option anzubieten, die sich bei Bedarf einfach "zuschalten" lässt.)
Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
(Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Joyce&Luna
Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 24.11.2013 18:14
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Joyce&Luna » 03.10.2017 00:50

Jetzt muss ich sie mal etwas in Schutz nehmen.
Sie wollte den Style ja noch gar nicht zur Ansicht frei geben, erst als ich danach gefragt habe und du ihr sagtest sie soll den ersten Beitrag anpassen, erst da hat sie den Style zum Download bereitgestellt.
Sie hat von Anfang an gesagt, dass sie den so gar nicht zeigen kann, weil da alles durch einander ist.
Wenn man mal von dem Chaos absieht was in den Dateien so vorhanden ist, sieht der Style doch optisch ganz nett aus. Ist halt Geschmackssache.
Das Ganze ein bisschen sortiert und zurecht gerückt, dann passt es doch.
Nur Kritik und nichts positives von allen Seiten zu hören, kann schon niederschmettern sein und das ärgert einen.
Da kann man echt die Lust verlieren irgendetwas überhaupt zu zeigen. Das sie sauer ist über einige Kritikpunkte, kann ich verstehen.
Es kommt auch immer darauf an wie man die Kritik verpackt und wie der andere sie interpretiert.
Lösungswege wäre Hilfreich gewesen, den angefangen haben wir alle mal und perfekt ist keiner.

@Jutta, mach einfach weiter, ich denke du wirst den schon hinbekommen und dann zeigst du ihn uns noch einmal. Du schaffst das schon, du hast alle Zeit der Welt, denn du machst das für dich und nicht für uns.

Anke
phpBB-Style-Design.de

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden.
Support zu meinen Styles, bitte die Fragen im Forum stellen und nicht per PN. Danke!

Benutzeravatar
Melmac
Supporter
Supporter
Beiträge: 1897
Registriert: 15.10.2012 03:27

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Melmac » 03.10.2017 05:50

Joyce&Luna hat geschrieben:Sie wollte den Style ja noch gar nicht zur Ansicht frei geben, erst als ich danach gefragt habe und du ihr sagtest sie soll den ersten Beitrag anpassen, erst da hat sie den Style zum Download bereitgestellt.

Bei Styles, die in diesem Forum hier vorgestellt werden, gehört der Downloadlink nunmal dazu:
Foren-FAQ hat geschrieben:Alle hier vorgestellten Styles sollten für jeden freizugänglich (ohne Freischaltung etc.) sein.

Außerdem werden ständig Fragen nach Lösungen gestellt, die ohne Zugriff auf den Code des Styles nicht zu beantworten sind - schreibst Du ja immerhin auch selbst: => hier
Um dir da zu helfen, wäre es vielleicht ganz gut wenn du den Style zum Downloaden bereit stellst.

Es sei denn, hier werden öffentlich Fragen gestellt, die dann halt nicht beantwortet werden können. Nicht sehr zielführend, oder?

Außerdem: was ist denn jetzt schon wieder an den Antworten, die sie bekommen hat, so übergriffig?
Bisher war alles sachlich und absolut nicht wertend ...

Joyce&Luna hat geschrieben:Das Ganze ein bisschen sortiert und zurecht gerückt, dann passt es doch.

Nicht so wirklich, leider: mit "ein bißchen sortieren und aufräumen" alleine ist es leider nicht getan.
Wir können dies aber gerne alles ausblenden und so lassen, wie es ist: wenn neutrale Kritik, die nur helfen und Tipps geben will, bereitrs persönlich genommen wird, dann halte ich mich hier in Zukunft eben raus.
Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
(Immanuel Kant)

Lehrling
Supporter
Supporter
Beiträge: 2862
Registriert: 15.01.2012 20:00
Kontaktdaten:

Re: [3.2] [3.2.1] [DEV] Modern

Beitragvon Lehrling » 03.10.2017 08:22

Tastenplayer hat geschrieben:Obwohl Google immer so fortschrittlich sein will, konnte der gute Chrome mit meiner font-family Spezialschrift nicht klar kommen.

Die Darstellung der Schrift ist aber auch abhängig von den jeweiligen Browsereinstellungen des Nutzers.
PS: ich merke gerade, dass du den font gar nicht ins Stylesheet eingebunden hast. In dem Falle wird er nur den Nutzern angezeigt, die blippo bei sich installiert haben. Allen anderen wird sans-serif angezeigt. Du musst die Schrift einbinden per

Code: Alles auswählen

@font-face {
    font-family: blippo;
    src: url("./font/blippo.ttf");
}

Bitte die Endung der font-Datei anpassen.


Zurück zu „Styles in Entwicklung“